NEUE SAISON: SCHWIEGER UND VAN SLOOTEN BEI RASTA!

Die Erfolgssaison 2023-24 ist kaum beendet, da kann RASTA Vechta schon mit den nächsten guten Nachrichten um die Ecke kommen. Beim Fan-Fest am RASTA Dome gab der Klub bekannt, dass Ryan Schwieger und Luc van Slooten auch in der kommenden Saison das Trikot des easyCredit Basketball-Bundesligisten tragen werden.

Ryan Schwieger geht ab August in seine schon dritte Saison bei RASTA Vechta. Sein neuer Vertrag gilt für zwei Jahre (inkl. Ausstiegsoption nach einem Jahr). Der US-Amerikaner war 2022 als Rookie nach Deutschland gekommen und hatte sich bei RASTA zunächst in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA und dann in der easyCredit Basketball Bundesliga zum Leistungsträger und Publikumsliebling entwickelt. In dieser Saison bestritt der 25-Jährige 36 Pflichtspiele und kam dabei auf 10.7 Punkte, eine 3er-Quote von 40.2% sowie 2.6 Rebounds und 2.2 Assists.

„Ich freue mich schon sehr auf das neue Jahr!“, sagt Ryan Schwieger. „Als Spieler möchte ich mich immer verbessern. Und damit möchte ich meinen Teil dazu beitragen, dass RASTA sich ebenfalls weiterentwickelt.“ Für Vechtas Sportdirektor Gerrit Kersten-Thiele war schnell klar, dass Ryan Schwieger einer der Kandidaten ist, mit dem der Klub gerne verlängern möchte: „Ryan ist genau die Sorte Spieler und auch Mensch, die wir hier bei RASTA sehr gerne haben. So wie wir gerne Spieler weiter entwickeln, möchte er das von sich aus auch selbst. Wir alle im Klub freuen uns sehr, dass Ryan auch in der kommenden Saison eine wichtige Rolle bei RASTA spielen wird.“

Gleich eine Doppelrolle wird erneut auf Luc van Slooten zukommen. Der 22-Jährige kann in der Saison 2024-25 noch als U23-Spieler problemlos eine Doppellizenz für RASTAs „Erste“ und das Farmteam in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA erhalten. Für RASTAs „Zweite“ machte der in Quakenbrück aufgewachsene Deutsche 28 Spiele (23:49 Minuten) mit u.a. 11.6 Punkten, 3.6 Rebounds und 1.7 Steals. Zusätzlich kam van Slooten in 25 Pflichtspielen in der easyCredit BBL und im BBL Pokal zu Einsatzzeit.

„Junge deutsche Spieler weiter auszubilden und ihnen die Chance zu geben, das nächste Level zu erreichen, ist ein Kern unseres Angebotes bei RASTA Vechta“, sag Kersten-Thiele. „Luc hat in der letzen Saison im Farmteam schon viel Verantwortung übernommen. Wir wollen mit ihm gemeinsam erreichen, dass er sein volles Potenzial ausschöpfen kann.“ easyCredit BBL-Spiele hat der noch so junge Forward schon 2018 bestritten, mittlerweile sind es 139. „Bei RASTA fühle ich mich sehr wohl und freue mich auf die nächsten zwei Jahre. Die Vorbereitung auf die Pre-Season beginnt praktisch jetzt und ich habe große Lust, anzugreifen“, sagt van Slooten.

Ryan Schweiger im Kurzportrait

Geburtstag: 18. Mai 1999

Nation: USA

Geburtsort: Matthews (North Carolina)

Größe: 1.98 Meter

Gewicht: 99 Kilogramm

Position: Guard

Stationen: RASTA Vechta (seit 2022), Loyola Ramblers (2021-22, NCAA I), Princeton Tigers (2017 bis 2020, NCAA I)

Luc van Slooten im Kurzportrait

Geburtstag: 17. April 2002

Nation: Deutschland

Heimatstadt: Quakenbrück

Größe: 2.05 Meter

Gewicht: 99 Kilogramm

Position: Forward

Stationen: RASTA Vechta (seit 2023), Basketball Löwen Braunschweig (2020 bis 2023), RASTA Vechta (2016 bis 2020), TSV Quakenbrück (Jugend).

Full name
Job title, Company name
Important:
If you rename this component, remember to update the classes in the HTML embed named layout423_hover-content.

weitere news

Entdecke mehr von RASTA Vechta!
RANDOLPH: SWINGMAN WAGT DEN SCHRITT NACH EUROPA!
TAKTGEBER: „PASS FIRST“-SPIELMACHER KOMMT ZU RASTA!
WERDE NACHWUCHSTRAINER (M/W/D) BEI RASTA VECHTA!
Tagline

Medium length section heading goes here

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Suspendisse varius enim in eros elementum tristique.

Tagline

Medium length section heading goes here

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Suspendisse varius enim in eros elementum tristique.

Tagline

Medium length section heading goes here

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Suspendisse varius enim in eros elementum tristique.