PLAYOFFS, BABY: RASTA STARTET FREITAG IN CHEMNITZ!

Die schönste Zeit des Jahres, sie beginnt jetzt - und: RASTA Vechta ist dabei! Die in dieser Saison acht besten Teams der easyCredit Basketball Bundesliga starten in die Playoffs, Anfang Juni wird der neue Deutsche Meister gekrönt. Der Aufsteiger aus Niedersachsen hat bereits eine sensationelle Hauptrunde mit 21 Siegen hinter sich und hatte sogar das BBL Pokal-Viertelfinale erreicht. In der „Best of- five“-Serie gegen die NINERS Chemnitz findet die Saison 2023-24 nun ihren vorläufigen Höhepunkt.

Schon die beiden bisherigen Duelle in dieser Spielzeit waren echte Highlights. Kurz vor Weihnachten hatten die NINERS Chemnitz gerade zehn Spiele in Serie gewonnen, als sie als Tabellenführer in den RASTA Dome kamen. 26 Sekunden vor dem Ende traf Vechtas Kapitän Chip Flanigan zum 80:78, Chemnitz’ Scharfschütze Wesley van Beck aber vermasselte mit einem Dreier eine weitere Dome-Party. In der Rückrunde klappte es dann mit einem Vechtaer Sieg gegen den frisch gebackenen FIBA Europe Cup-Champion. RASTA siegte mit 91:83 in der Messe Chemnitz und machte so einen ganz großen Schritt in Richtung direkter Playoff-Qualifikation.

„Wir haben in beiden Spielen gegen Chemnitz gut ausgesehen. Das zeigt uns, dass wir gegen sie konkurrenzfähig waren. Wir sollten aus diesen beiden Spielen aufgrund der Umstände aber nicht zu viel in die Playoffs mitnehmen. Chemnitz hat seine letzten drei Spiele gewonnen. Sie scheinen zurück in der Spur zu sein und sich für die Playoffs eingespielt zu haben. Der große Unterschied, der zwischen den beiden Teams liegt, ist der Heimvorteil, den Chemnitz hat“, sagt Vechtas Trainer Ty Harrelson.

Rodrigo Pastore, Head Coach der Sachsen und jüngst zum Trainer des Jahres gewählt, richtete in der Pressekonferenz nach der Niederlage gegen RASTA am 1. Mai deutliche Worte an sein Team. Das reagierte und gewann die folgenden drei Spiele allesamt. „Nach dem Europapokalfinale gerieten wir ein wenig ins Straucheln, aber ich glaube, so langsam nähern wir uns wieder unserer Topform an. Und das ist direkt vor den Playoffs genau der richtige Zeitpunkt. Auch noch ein Dank an unsere Fans. Hier in der Messe Chemnitz vor dieser Kulisse zu spielen, ist ein echter Vorteil und dafür sind wir sehr dankbar“, so Pastore am Sonntag nach dem 79:66-Heimsieg über die Würzburg Baskets.

RASTA reist am Donnerstagmittag gen Sachsen, wir dort im Hotel am Abend noch eine Stretching-Einheit und eine Videoanalyse durchführen, bevor um 20 Uhr das Abendessen ansteht. Für Freitagvormittag ist dann das Abschlusstraining in der Messe Chemnitz geplant. „Wir sind jedes Spiel für sich in dieser Saison mit einer guten Vorbereitung angegangen. Jetzt waren wir erst vor kurzem in Chemnitz. Wir kennen das Hotel, die Abläufe vor Ort, die Messehalle“, so Harrelson, für den es in dieser Serie vor allem darum geht, dass sein Team „unseren RASTA-Basketball spielt - miteinander, füreinander, eine harte Defense. Und natürlich müssen wir mit der Intensität, mit der Chemnitz spielt, mithalten.“

Die NINERS Chemnitz, die seit 2015 von Rodrigo Pastore trainiert werden und 2020 erstmals in die easyCredit Basketball Bundesliga aufgestiegen sind, standen auch 2022 und 2023 im Playoff-Viertelfinale. Gegen RASTA wollen die Sachsen nun erstmals ein Playoff-Spiel gewinnen und ins Halbfinale vordringen, sagte NINERS-Geschäftsführer Steffen Herhold gegenüber dem MDR: „Wir waren vor der Saison ziemlich offensiv und haben gesagt, wir wollen in allen Wettbewerben in die Top-4. Das ist uns in den zwei wichtigsten gelungen. Das macht uns mächtig stolz. Man sieht, was das hier bewirkt, wobei wir schon ein wachgeküsster Standort waren. Ich weiß gar nicht, was man da noch für Worte finden soll. Es ist eine tolle Bestätigung für die Arbeit der letzten Jahre."

Der Aufsteiger in die easyCredit Basketball Bundesliga und krasse Außenseiter in dieser „Best of five“-Serie, RASTA Vechta, will nun zum Spielverderber, zum Party-Crasher in der am Freitag und  am Pfingstsonntag sicherlich mit je 5.000 Zuschauern ausverkauften Messe Chemnitz werden. „In den Playoffs geht es um eine Kombination aus Können, Erfahrung und Wollen, darum, wer wie lange durchhält - das gilt für einzelne Spieler wir fürs ganze Team. Auswärts in die Playoffs zu starten, ist nie leicht. Chemnitz hat sich diesen Heimvorteil verdient. Wir also fahren da hin und werden versuchen, ein Spiel zu ‚klauen‘. Natürlich wäre es großartig, würde uns das gleich am Freitag gelingen. Wenn’s nicht klappt mit einem Sieg in Chemnitz, kommen wir zurück nach Vechta und werden alles daran setzen, unsere Heimspiele zu gewinnen“, sagt Ty Harrelson.

Top-Spieler

Punkte: RASTAs Tommy Kuhse 17.9 | Chemnitz’ Kevin Yebo 17.0

Rebounds: RASTAs Tanner Groves 6.0 | Chemnitz’ Jeff Garrett 7.3

Assists: RASTAs Tommy Kuhse 5.9 | Chemnitz’ Kaza Kajami-Keane 5.8

Blocks: RASTAs Johann Grünloh 1.1 | Chemnitz’ Jeff Garrett 0.6

Dreier: RASTAs Spencer Reaves 48.1% | Chemnitz’ Wesley von Beck 43.7%

Effizienz: RASTAs Tommy Kuhse 18.4 | Chemnitz’ Jeff Garrett 17.4

Zahlenspiel

Punkte: RASTA 88.3 (6.) - Chemnitz 88.8 (4.)

Gegenpunkte: RASTA 82.8 (6.) - Chemnitz 93.1 (16.)

Feldwürfe: RASTA 46.8% (9.) - Chemnitz 48.6% (5.)

Zweier: RASTA 52.7% (14.) - Chemnitz 57.6% (6.)

Dreier: RASTA 39.2% (2.) - Chemnitz 35.5% (7.)

Freiwürfe: RASTA 77.2% (6.) - Chemnitz 73.2% (16.)

Rebounds: RASTA 39.1 (1.) - Chemnitz 37.6 (5.)

Assists: RASTA 17.7 (11.) - Chemnitz 20.1 (3.)

Steals: RASTA 7.2 (5.) - Chemnitz 8.2 (2.)

Ballverluste: RASTA 13.5 (6.) - Chemnitz 14.8 (14.)

Blocks: RASTA 3.5 (2.) - Chemnitz 2.1 (10.)

Fouls: RASTA 20.5 (6.) - Chemnitz 22.5 (15.)

Effizienz: RASTA 102.5 (5.) - Chemnitz 102.6 (4.)

Plus/Minus: RASTA +5.9 (6.) - Chemnitz +10.0 (2.)

easyCredit Basketball Bundesliga - Viertelfinale - Spiel 1 - 17.5.24 - 20:30 Uhr - Messe Chemnitz

NINERS Chemnitz (3., 26-8) - RASTA Vechta (6., 21-13)

Tickets für den Gästeblock: https://ticketing59.cld.ondemand.com/shop/108

Free-TV: https://www.welt.de/tv-programm-live-stream/

Pay-TV: https://www.dyn.sport/sport_basketball

Liveticker: https://www.easycredit-bbl.de/spiele/a3f00658-80b1-4e4b-8058-2f2d1eede580#vorbericht

Nachbericht: www.rasta-vechta.de

RASTA Vechta - 2023/2024 - Der Kader

Spieler: Joel Aminu (Shooting Guard, 27, D), Richmond Aririguzoh (Center, 25, NGA/USA), Kaya Bayram (Point Guard, 19, D), Joshua Bonga (Point Guard, 18, D), Nat Diallo (Center, 23, D), Joschka Ferner (Small Forward/Power Forward, 28, D), Chip Flanigan (Small Forward, 28, USA), Tanner Groves (Power Forward, 24, USA), Johann Grünloh (Center, 18, D), Wes Iwundu (Small Forward, 29, USA), Noah Jänen (Small Forward, 19, D), Jack Kayil (Point Guard, 17, D), Tommy Kuhse (Point Guard, 26, USA), Spencer Reaves (Shooting Guard, 28, USA/D), Ryan Schwieger (Shooting Guard/Small Forward, 24, USA), Luc van Slooten (Small Forward/Power Forward, 21, D), Linus Trettin (Small Forward, 18, D). Head Coach: Ty Harrelson (43, USA/AUS). Assistant Coaches: Miguel Zapata (44, ESP) und Marius Graf (33, D). Performance Coach: Domenik Theodorou (38, D).

easyCredit Basketball Bundesliga - 2023/24 - Playoffs - Viertelfinale - Best-of-five

FC Bayern München (1.) vs. MHP RIESEN Ludwigsburg oder Veolia Towers Hamburg (8.)

Spiel 1: Samstag, 18. Mai, um 20:30 Uhr in München

Spiel 2: Pfingstmontag, 20. Mai, um 17 Uhr in München

Spiel 3: Mittwoch, 22. Mai, um 18:30 Uhr beim Achten

Spiel 4: Freitag, 24. Mai, um 20:30 Uhr beim Achten*

Spiel 5: Sonntag, 26. Mai, um ?? Uhr in München*

ALBA BERLIN (2.) vs. Telekom Baskets Bonn (7.)

Spiel 1: Freitag, 17. Mai, um 18:30 Uhr in Berlin

Spiel 2: Pfingstsonntag, 19. Mai, um 17 Uhr in Berlin (live bei WELT TV)

Spiel 3: Dienstag, 21. Mai, um 18:30 Uhr in Bonn

Spiel 4: Donnerstag, 23. Mai, um 20:30 Uhr in Bonn*

Spiel 5: Samstag, 25. Mai, um 16:30 Uhr in Berlin*

NINERS Chemnitz (3.) vs. RASTA Vechta (6.)

Spiel 1: Freitag, 17. Mai, um 20:30 Uhr in Chemnitz (live bei WELT TV)

Spiel 2: Pfingstsonntag, 19. Mai, um 19 Uhr in Chemnitz

Spiel 3: Dienstag, 21. Mai, um 20:30 Uhr in Vechta (live bei WELT TV)

Spiel 4: Donnerstag, 23. Mai, um 18:30 Uhr in Vechta*

Spiel 5: Samstag, 25. Mai, um 18:30 Uhr in Chemnitz*

ratiopharm ulm (4.) vs. Würzburg Baskets (5.)

Spiel 1: Samstag, 18. Mai, um 18:30 Uhr in Ulm

Spiel 2: Pfingstmontag, 20. Mai, um 19 Uhr in Ulm

Spiel 3: Mittwoch, 22. Mai, um 20:30 Uhr in Würzburg

Spiel 4: Freitag, 24. Mai, um 18:30 Uhr in Würzburg*

Spiel 5: Sonntag, 26. Mai, um 17 Uhr in Ulm (live bei WELT TV)*

* falls erforderlich

RASTA Vechta - 2023/2024 - Der Kader

Spieler: Joel Aminu (Shooting Guard, 27, D), Richmond Aririguzoh (Center, 25, NGA/USA), Kaya Bayram (Point Guard, 19, D), Joshua Bonga (Point Guard, 18, D), Nat Diallo (Center, 23, D), Joschka Ferner (Small Forward/Power Forward, 28, D), Chip Flanigan (Small Forward, 28, USA), Tanner Groves (Power Forward, 24, USA), Johann Grünloh (Center, 18, D), Wes Iwundu (Small Forward, 29, USA), Noah Jänen (Small Forward, 19, D), Jack Kayil (Point Guard, 17, D), Tommy Kuhse (Point Guard, 26, USA), Spencer Reaves (Shooting Guard, 28, USA/D), Ryan Schwieger (Shooting Guard/Small Forward, 24, USA), Luc van Slooten (Small Forward/Power Forward, 21, D), Linus Trettin (Small Forward, 18, D). Head Coach: Ty Harrelson (43, USA/AUS). Assistant Coaches: Miguel Zapata (44, ESP) und Marius Graf (33, D). Performance Coach: Domenik Theodorou (38, D).

Full name
Job title, Company name
Important:
If you rename this component, remember to update the classes in the HTML embed named layout423_hover-content.

weitere news

Entdecke mehr von RASTA Vechta!
RANDOLPH: SWINGMAN WAGT DEN SCHRITT NACH EUROPA!
TAKTGEBER: „PASS FIRST“-SPIELMACHER KOMMT ZU RASTA!
WERDE NACHWUCHSTRAINER (M/W/D) BEI RASTA VECHTA!
Tagline

Medium length section heading goes here

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Suspendisse varius enim in eros elementum tristique.

Tagline

Medium length section heading goes here

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Suspendisse varius enim in eros elementum tristique.

Tagline

Medium length section heading goes here

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Suspendisse varius enim in eros elementum tristique.