U12: RASTAs KIDS BRINGEN FAVORITEN INS WANKEN!

Bei den Landesmeisterschaften für Kinder der Jahrgänge 2012 und jünger konnte RASTA Vechta am Wochenende bis ins Endspiel vordringen. Dort jagte man dem favorisierten Gastgeber BG 74 Göttingen einen gehörigen Schrecken ein, als man einen hohen Rückstand um ein Haar in einen sensationellen Sieg hatte verwandeln können.

Am Sonntag im Finale lag das von Hanno Stein betreute Team, das für gewöhnlich von Eike Beckmann-Kropp trainiert wird, vor den letzten zwei Achteln bereits mit 22 Punkten hinten. Gegen die von gut 200 Fans unterstützten Göttinger aber stemmte sich RASTA mit aller Vehemenz gegen die drohende Niederlage. Allen voran Mats Wefer drehte nun groß auf, traf reihenweise Dreier, so dass RASTA bis auf zwei Punkte an den Gastgeber herankam.

Die BG 74 Göttingen zeigte sich in der Schlussphase aber nervenstark von der Freiwurflinie und gewann schließlich mit 89:84. Hanno Stein war vom Auftritt RASTAs trotzdem restlos begeistert: „Unfassbar, wie die Jungs mit der Kulisse klargekommen sind, mutig gespielt haben und immer daran geglaubt haben, das Spiel noch gewinnen zu können. Auch den Göttingern gebührt Respekt davor, wie cool sie am Ende geblieben sind. Es war schlichtweg ein sehr hochklassigen Spiel, in dem Göttingen oftmals Größenvorteile ausspielen konnte.“

Ein paar Stunden zuvor hatte sich RASTA im Schongang ins Finale gespielt. Das Halbfinale nämlich wurde mit 85:45 gegen die TV Jahn Wolfsburg Honeybadgers gewonnen. „Die Jungs hatten immer alles unter Kontrolle. Mit hat gefallen, dass sie, trotz des hohen Vorsprungs, jede Minute genutzt haben, um gut zu spielen und so ein Turnier wirklich als Erfahrungswert mitzunehmen“, so Stein.

Dass die Vechtaer als Erster der Gruppe B ins Halbfinale gekommen waren, hatten sie einem  gewonnen Dreier-Vergleich zu verdanken. Ihr erstes Turnierspiel hatten sie trotz eines zwischenzeitlichen Zwölf-Punkte-Rückstandes noch mit 61:62 gegen den TuS Bothfeld verloren. Hanno Stein sprach im Anschluss von „krassen Einzelleistungen der Bothfelder“ und einem „Hallo-Wach-Effekt“ für das RASTA-Team.

Hellwach waren die Vechtaer dann im zweiten Samstagsspiel, das sie gegen den favorisierten Oldenburger TB mit 57:46 gewannen. Eine tolle individuelle Leistung bot hierbei Max Freiwald, der „vorangegangen ist, an beiden Enden des Feldes“, wie Stein berichtete. Es sei der größere Wille der Vechtaer gegenüber den Oldenburgern gewesen, der dieses Spiel entschieden hat“, so der 41-Jährige weiter.

Insgesamt freute sich der Head Coach der U16 der YOUNG RASTA DRAGONS in der Jugend Basketball Bundesliga darüber, dass von den zehn in Göttingen aktiven Vechtaern gleich acht seit der Ballschule bei RASTA aktiv sind. „Es war ein ganz toller Auftritt der Kinder, eine wahre Freude für mich. Es ist schön, wie sie zu Werke gehen und jetzt freuen wir uns schon darauf, wieder nach Göttingen zu fahren, um am Miniturnier teilzunehmen“, sagte Stein abschließend.

U12 - Saison 2023/2024 - NBV-Meisterschaft - Göttingen - 25. & 26. Mai 2024

Finale

BG 74 Göttingen - SC RASTA Vechta 89:84

Spiel um Platz 3

Oldenburger TB - TV Jahn Wolfsburg Honeybadgers 92:84

Halbfinale

SC RASTA Vechta - TV Jahn Wolfsburg Honeybadgers 85:45

BG 74 Göttingen - Oldenburger TB 102:68

Gruppe A

TV Jahn Wolfsburg Honeybadgers - BG 74 Göttingen 26:80

BBC Osnabrück - TV Jahn Wolfsburg Honeybadgers 42:43

BG 74 Göttingen - BBC Osnabrück 81:41

Gruppe B

Oldenburger TB - Tus Bothfeld 75:65

TuS Bothfeld - SC RASTA Vechta 62:61

SC RASTA Vechta - Oldenburger TB 57:46

Für RASTA spielten: Max Canisius, Max Freiwald, Jonas Gier, Silas Jänen, Sam Niklas Kiyek, Karl Melchers, Jannik Pavel, Enno Pohlmann, Vinzent Voss und Mats Wefer.

Full name
Job title, Company name
Important:
If you rename this component, remember to update the classes in the HTML embed named layout423_hover-content.

weitere news

Entdecke mehr von RASTA Vechta!
RANDOLPH: SWINGMAN WAGT DEN SCHRITT NACH EUROPA!
TAKTGEBER: „PASS FIRST“-SPIELMACHER KOMMT ZU RASTA!
WERDE NACHWUCHSTRAINER (M/W/D) BEI RASTA VECHTA!
Tagline

Medium length section heading goes here

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Suspendisse varius enim in eros elementum tristique.

Tagline

Medium length section heading goes here

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Suspendisse varius enim in eros elementum tristique.

Tagline

Medium length section heading goes here

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Suspendisse varius enim in eros elementum tristique.