Erstklassige Versorgung: RASTAs Funktionsteam steht!

Die Professionalisierung bei RASTA Vechta wird auch im Bereich des Funktionsteams weiter vorangetrieben. Neben einem hauptamtlich beschäftigten Physiotherapeuten können die Spieler des Zweitligisten einem ausgewiesenen Expertenteam von Vechtaer Ärzten vertrauen.

Das RASTA-Funktionsteam 2014/2015: Dr. Klaus Berding, Jakob Baake, Dr. Jens U. F. Hilgenberg, Dr. Alexander Herz, Dr. Achim Gutersohn (v.l.)

Für RASTAs Profis erste Anlaufstation bei gesundheitlichen Beschwerden aller Art ist der seit 1984 in Vechta niedergelassene Allgemeinmediziner Dr. Klaus Berding (Praxisgemeinschaft Bremertor). In Sachen Sportmedizin, Chirotherapie und Akupunktur macht dem dreifachen Familienvater niemand etwas vor und so konnte Dr. Berding in den letzten Jahren bereits den ein oder anderen RASTAner wieder gesundet aufs Parkett entlassen. Sollte eine weitergehende Untersuchung oder Expertise von Nöten sein, kann sich RASTA auf das Vechtaer St. Marienhospital verlassen.

Dort ist es Chefarzt Dr. Achim Gutersohn (Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie) und Dr. Jens U. F. Hilgenberg (Chefarzt der Klinik für Orthopädie, Hand- und Unfallchirurgie) sowie deren Mitarbeitern zu verdanken, dass so manche im Training oder beim Spiel erlittene Verletzung schnellst möglich diagnostiziert, behandelt und im Interesse des Spielers auskuriert wird. Auch wenn Basketball gerade in der Vergangenheit gerne als „das körperlose Spiel“ gepriesen wurde, sind Blessuren oder aber Erkrankungen alles andere als ausgeschlossen – im Profi-Sport eher normal. Durch die Experten des Vechtaer St. Marienhospitals aber ist eine ausgesprochen sorgsame Behandlung der RASTAner garantiert. Sowohl Dr. Gutersohn als auch Dr. Hilgenberg können zudem auf Unterstützung aus anderen Abteilungen zählen und sich so ganzheitlich einem gesundheitlichen Problem eines RASTA-Akteurs stellen.

Neu für das offizielle Funktionsteam gewonnen wurde von RASTA jetzt der Zahnmediziner Dr. Alexander Herz, der seine Praxis in der Münsterstraße in Vechta betreibt. Regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen sind bei Basketball-Profis schließlich genauso wichtig wie beim Otto Normalbürger. Mit Dr. Herz ist das RASTA-Team nun um einen versierten Allrounder auf allen Gebieten der Zahnmedizin bis hin zur Implantologie reicher.

Im Idealfall mehr vorbeugend denn nachsorgend tätig, ist im RASTA-Funktionsteam Physiotherapeut Jakob Baake. Der gebürtige Magdeburger geht bereits in seine dritte Saison mit RASTA, kennt nach kurzer Zeit mit den Vechtaer Profis jeden Muskel, jede Sehne und jedes Band seiner Schützlinge ganz genau. Auch in der Saisonvorbereitung kommt Baake mit der Koordinierung des Athletik- und Krafttrainings eine wichtige Aufgabe zu.

„Eine erstklassige ärztliche und physiotherapeutische Versorgung ist für unsere Spieler und so auch für unser Trainerteam von immenser Bedeutung. Eine Saison ist schließlich lang, das ein oder andere Wehwehchen oder auch schwerere Verletzungen treten da schon einmal auf. Darauf ist unser Funktionsteam aber bestens vorbereitet“, erklärt RASTA-Manager Alexander Müller.

In der ersten Augustwoche wird sich der neuformierte RASTA-Kader erstmals vertrauensvoll in die Hände des Ärzteteams begeben, um sich einem ausführlichen Check Up auf tatsächlich Herz und Nieren zu unterziehen. Sollte dann alles in Ordnung sein, beginnt für die Profis der harte Alltag der Saisonvorbereitung.

RASTA auf YouTube