SAMSTAG: FARMTEAM EMPFÄNGT TOP-FAVORIT!

Ein ungleiches und gerade deshalb so spannendes Duell steht am Samstag (15 Uhr, RASTA Gym) an der Pariser Straße in Vechta an. Während nämlich das Farmteam RASTA Vechtas den Fokus komplett auf die Entwicklung der Talente legt, hat Gegner SBB Baskets Wolmirstedt in dieser Saison ein anderes großes Ziel im Visier: den Gewinn der Meisterschaft in der 1. Regionalliga Nord.

Vollen Einsatz über 40 Minuten auch von der Bank braucht RASTA am Samstag ganz besonders. Foto: RASTA Vechta.

Mit neun Siegen aus elf Spielen stehen die Mannen aus der Magdeburger Vorstadt auf Platz 2, zwei Punkte hinter den Hamburgern vom Eimsbütteler TV – die Elbe scheint in dieser Saison beide Teams erfolgreich mitzureißen. Mit 82.8 erzielten und nur 67.0 kassierten Punkten im Schnitt pro Spiel gehören die SBB Baskets Wolmirstedt zum erlauchten Kreis der Aufstiegskandidaten.

Am letzten Wochenende mussten sich die Sachsen-Anhaltiner allerdings den ebenfalls sehr ambitionierten MTB Baskets Hannover mit 82:83 geschlagen geben. „Leider ging es für uns in Hannover in die falsche Richtung. Aber man muss den MTB Baskets auch ein großes Lob machen. Sie haben ein sehr, sehr gutes Team zusammen, was viel besser ist, als ihr momentaner Tabellenplatz“, sagte Wolmirstedts Head Coach Eiko Potthast im Anschluss an den Thriller und fügte hinzu: „Im April ist entscheidend, ganz vorn zu sein.“

Mit den ehemaligen easyCredit BBL-Akteuren Max Rockmann (13.7 Punkte bei 40.0% 3er-Quote) und Philipp Lieser (9.6) sowie den in der Vergangenheit mindestens in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB aktiven Joe Hart (12.5 bei 38.2% 3er-Quote), Jordan Talbert (12.3 bei 42.9% 3er-Quote) und Deji Adekunle (9.4) scoren gleich fünf Spieler von Eiko Potthast praktisch zweistellig pro Partie. Talbert (1.98 Meter) und Adekunle (2.08) holen 7.1 bzw. 6.9 Rebounds pro Partie, Tom Gabric (1.98) 5.4. Die meisten Assists verteilt mit 5.3 Philipp Lieser uns steht damit auf Platz 4 der 1. Regionalliga Nord.

„Wolmirstedt hat zu Beginn der Saison ganz klar gesagt, dass man 2020 aufsteigen will und dafür einen entsprechenden Kader zusammengestellt“, weiß RASTAs Head Coach Marius Graf. „Wir freuen uns darauf, uns mit einem so erfahrenen und starken Team messen zu können. In solchen Partien kann jeder eine Menge dazulernen und wenn wir über 40 Minuten voll konzentriert und aggressiv bei der Sache sind, können wir Wolmirstedt sicherlich auch ein wenig ärgern“, so Graf.

Herren – 1. Regionalliga Nord – Saison 2019/20 – 12. Spieltag

SC RASTA Vechta (11., 3-8) –  SBB Baskets Wolmirstedt (2., 9-2)

Samstag, 14. Dezember 2019, um 15 Uhr im RASTA Gym (Pariser Straße 7, 49377 Vechta)

RASTA auf YouTube