U14: RASTA GEWINNT „STUGALUX NEW YEAR’S CUP“ IN LUXEMBURG!

Eine erfolgreiche Auslandsreise haben die U14 Basketballer von RASTA Vechta gemeinsam mit dem BBC Osnabrück hinter sich. In Luxemburg nahmen gleich drei U14-Mannschaften der Niedersachsen am „Stugalux New Year’s Cup“ teil. Die „A“-Mannschaft der Spielgemeinschaft belegte Platz 1, die „B“- Platz 3, das dritte Team wurde Sechster.

Fünf Siege aus fünf Spielen holte das „A“-Team am Wochenende des 7./8. Januar in Bartreng, einem 8.500-Einwohner Ort im Süden Luxemburgs. Gegen das US-amerikanische Space High Elite B-Team gab’s einen 57:8-Kantersieg, gegen die deutschen Klubs USC Heidelberg (37:22) und BG Viernheim/Weinheim (61:10) zwei weitere deutliche Erfolge. Im Klub-internen Duell gegen das „B“-Team behielt „A“ mit 42:32 die Oberhand. Den Turniersieg machten schließlich RASTA „A“ und Sparta Bartreng unter sich aus, die Niedersachsen gewannen mit 32:30. 

Das „B“-Team hatte Sparta Bartreng ebenfalls knapp geschlagen (31:30), dazu klare Siege gegen die TSG Bruchsal (46:16) und den USC Heidelberg (31:20) eingefahren. Auch gegen die „Erste“ von Space High Elite gewann RASTA - 42:38. Noch drei Siege waren für das dritte Team der „SG Vechta/Osnabrück“ drin gewesen. Gegen die „Zweite“ des Gastgebers gelang ein 57:10, auch die US-Amerikaner vom Space High Elite A-Team wurden im ersten Aufeinandertreffen besiegt (30:27). Chancenlos gegen die Deutschen war dann auch das zweite luxemburgische Team, BBC Arantia Larochette. Dieses Spiel gewann das „C“-Team mit 52:12. Ein Kuriosum gab es dann in zwei weiteren Partien. Nach dem 30:27 im ersten Spiel gegen das Space High Elite A-Team verlor man das zweite mit 27:30. Mit demselben Ergebnis unterlag mach auch der Zweitvertretung von Sparta Bartreng. Die so verteilten 57 Punkte gab’s für RASTA „C“ also in gleich drei Spielen.

„Wir waren wirklich eine große Reisegruppe, haben in diesen Tagen zusammen trainiert und gespielt. Für alle war das eine tolle Erfahrung, die allen richtig viel Spaß gemacht hat. Es war toll, zu sehen, auf welchem Level unsere Kinder sind und wie gut sie, ohne viele gemeinsame Trainingseinheiten, zusammen spielen können. Das macht Hoffnung, dass wir für die YOUNG RASTA DRAGONS weiterhin gute Spieler ausbilden können“, so RASTAs U14-Head Coach Leon Löbig.

Für RASTA „A“ spielten: Tristan Gutersohn, Jesse Behrends, Justus Hesselnfeld-Jost, Anton Frizler, Joris Jänen, Carl Pickart (alle Vechta), Tim Heise, Luis Richtering, Leonard Rölcker und Hannes Bunse (alle Osnabrück). Trainer: Mario Flohre.

Für RASTA „B“ spielten: Levi Hemme, Leonard Voss, Heinrich Zerhusen, Jakob Langfermann, Magd Jüttner (alle Vechta), Leon Herges, Lukas Engler, Vincent Bohn, Elias Krätzig (alle Osnabrück). Trainer: Leon Löbig.

Für RASTA „C“ spielten: Emil Schumacher, Sam Miller, Livius Fahlbusch, Fiete Mennewisch, Felix Reischauer, Carl Cromme (alle Vechta), Adrian Wenemeckers, Malik Herges, Precious Umuakpero, Theo Vogler (alle Osnabrück). Trainer: Fynn Behrends (Vechta) und Johannes Hardenberg (Osnabrück).

RASTA auf YouTube