JBBL: NACH GROSSEM KAMPF WIRD UMWEG EINGESCHLAGEN!

Ganz dicht dran an einem Sieg über den bis dato ungeschlagenen Tabellenführer waren die YOUNG RASTA DRAGONS am Sonntag. Ohne die Leistungsträger Michel Schillmöller (erkrankt) und Alen Blakaj (verletzt) bot das Team von Head Coach Harm-Ubbo Horst den Hamburg Towers einen großartigen Kampf, brach aber in den Schlussminuten komplett ein und verlor mit 68:69 (27:31). Damit verpassten die YOUNG RASTA DRAGONS die direkte Qualifikation für die Playoffs, können diese aber noch über die Relegationsrunde erreichen.

Djairo Bernadina: Top-Einstand des niederländischen Juniorn-Nationalspielers. Foto: RASTA Vechta.

62:45, 17 Punkte Vorsprung, nur noch gut sechs Minuten zu spielen: Die YOUNG RASTA DRAGONS hatten sich in Vechta in eine extrem gute Ausgangslage für die Schlussminuten gebracht. Doch dann gab das Kooperationsteam von RASTA Vechta und den Artland Dragons den möglichen Sieg  unter anderem aufgrund von Foulproblemen noch aus der Hand.

Selbst der fünfte Dreier von Epke Kruthaup zum 67:53 in der 37. Minute rettete die Hausherren vor 150 Zuschauern nicht mehr. Die Hamburg Towers legten noch einen 16:1-Lauf hin, die YOUNG RASTA DRAGONS erlebten eine riesige Enttäuschung. „Die Jungs haben sich den Allerwertesten aufgerissen, einen großen Kampf geliefert. Die kurze Rotation hat uns zum Ende der ersten und der 2. Halbzeit Probleme bereitet, da fehlte die Kraft. Im ersten Moment ist die Enttäuschung natürlich groß. Aber man kann keinem der Jungs einen Vorwurf machen, sie haben einfach alles gegeben“, so Harm-Ubbo Horst.

Unbedingt einen Sieg hatten die YOUNG RASTA DRAGONS gebraucht, gingen entsprechend in die Partie und führten in der 6. Minute mit 12:4. Bis Mitte des 2. Viertels hatten die Hausherren den Gegner gut im Griff, kassierten dann jedoch einen 0:10-Lauf zum 22:28 (18.). Was dann nach der großen Pause folgte, war ein furioser Auftritt der YOUNG RASTA DRAGONS. Unter anderem drei Dreier in den ersten vier Minuten der 2. Halbzeit sorgten für eine 38:34-Führung. Insgesamt fünfmal traf das Horst-Team im 3. Viertel von Downtown, allein dreimal war Epke Kruthaup erfolgreich gewesen.

Die YOUNG RASTA DRAGONS beendeten das 3. Viertel mit einem 13:4-Lauf zum 53:42 und legten in den ersten Minuten des Schlussabschnittes einen 9:0-Lauf zum 62:45 (34.) aufs Parkett des RASTA Gyms - grandios! Doch dann war der Rausch vorbei. Die Hamburg Towers nutzten ihre Chance, wenige Sekunden vor dem Ende netzte Eren Tas einen Freiwurf zum 69:68 ein.

Ein letzter langer Dreier der YOUNG RASTA DRAGONS landete auf dem Ring - aus und vorbei. Harm-Ubbo Horst hatte trotz der Enttäuschung viel Lob für seine als klare Außenseiter in die Partie gegangenen Schützlinge: „Es war der Wahnsinn, wie die Jungs aufgetreten sind. Es war ein tolles Spiel von ihnen. Jetzt wollen wir uns unbedingt über die Relegation für die Playoffs qualifizieren, noch eine Schippe drauflegen und dort zeigen, wie gut wir sind.“

Vor der Relegationsrunde steht noch das abschließende Vorrundenspiel bei den Rendsburg Twisters (So., 11.30 Uhr) an. Wie schon gegen die Hamburg Towers dabei sein wird Neuzugang Djairo Bernadina (15). Der Niederländer überzeugte am Sonntag bei seinem JBBL-Debüt mit 16 Punkten, neun Rebonuds und vier Assists. Und: Mit ihm auf dem Feld machten die YOUNG RASTA DRAGONS 23 Punkte (!) mehr als die Towers. 

U16 - Jugend Basketball Bundesliga (JBBL) - Saison 2022/23 - Vorrunde - 5. Spieltag 

YOUNG RASTA DRAGONS - Hamburg Towers 68:69 (16:12 / 11:19 / 26:11 / 15:27)

Sonntag, 13. November 2022 - 11 Uhr - RASTA Gym in Vechta

YRD: Jelanie Flomo (DNP), Djairo Bernardina (16 Punkte/9 Rebounds/4 Steals), Tristan Gutersohn, Epke Kruthaup (24), Roberts Strazdins, Aaron Rehberger (2), Moritz Grüß (8), Leonard Timme, Karl Heinz Kleine Holthaus (6), Hannes Brüggemann (12), Jakob Wehry und Henning Rosemeyer (5 Steals)

HH: Darren Egbe (24 Punkte/9 Rebounds), Eren Tas (7/3 Steals), Jan Matern (3), Paul Mellentin (2), Laurens Knauffs, Gustav Gruchala (15/3 Steals), Patrick Paluch (11), Gerrit Kanne, Daniel Selck und Mehmet Halavurta (7/4 Assists).

Fakten

Würfe:  YRD 31% (22/70) - OL 36% (27/76)
Zweier: YRD 29% (12/41) - OL 45% (26/58)
Dreier:  YRD 34% (10/29) - OL 6% (1/18)
Freiwürfe:  YRD 70% (14/20) - OL 61% (14/23)
Rebounds:  YRD 45 - HH 53
Assists:  YRD 13 - HH 9
Ballverluste:  YRD 30 - HH 27
Steals:  YRD 15 - HH 14
Fouls: YRD 23 - HH 18

YOUNG RASTA DRAGONS - U16 - Spielplan 2022/23 - Vorrunde

16. Oktober, 11.30 Uhr: SC Rist Wedel - YOUNG RASTA DRAGONS 68:110

23. Oktober, 11 Uhr: YOUNG RASTA DRAGONS - Bramfeder SV 115:42

30. Oktober, 11 Uhr: YOUNG RASTA DRAGONS - Rostock Seawolves 77:81

6. November, 11 Uhr: EWE Baskets Juniors - YOUNG RASTA DRAGONS 85:80

13. November, 11 Uhr: YOUNG RASTA DRAGONS - Hamburg Towers 68:69

20. November, 11.30 Uhr: Junior Twisters Rendsburg - YOUNG RASTA DRAGONS (Herderschule)

YOUNG RASTA DRAGONS - U16 - Kader 2022/23

Hannes Brüggemann (Jahrgang 2007, SF), Jelanie Flomo (2008, SG), Moritz Grüß (2008, PG), Tristan Gutersohn (2009, PG), Kristian Hasanaliaj (2008, SG), Ali Karatas (2008, SG), Karl Heinz Kleine Holthaus (2007, SG), Epke Kruthaup (2008, PG), Johan Maue (2008, SF), Aaron Rehberger (2007, PG), Henning Rosemeyer (2007, PF), Michel Schillmöller (2007, PG), Noah Schoepe (2008, PG), Roberts Strazdins (2008, SG), Leonard Timme (2007, SF), Elias Wehry (2008, SF).

RASTA auf YouTube