SAMSTAG: IST RASTA BISSIGER ALS DAS „KARLSRUDEL“?

Eines der aktuell heißesten Teams der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA kommt am Samstag (19.30 Uhr, RASTA Dome) nach Vechta. Die PS Karlsruhe LIONS haben fünf ihrer letzten sechs Spiele gewonnen, sind ein klarer Playoff-Anwärter. RASTA will nach der ersten Saisonniederlage mit neuer Kraft zurück aufs Parkett und den Herausforderer bändigen - mit mehr Biss und wohl wieder mehr als 3.000 Fans im Rücken.

Tajuan Agee gehört in dieser Saison erneut zu RASTAs besten Spielern. Foto: Christian Becker.

Am Donnerstagnachmittag waren bereits fast 2.800 Tickets für das Spiel des Zweiten gegen den Siebten verkauft. Bei RASTAs Anhängern hat die 80:86-Niederlage vom letzten Wochenende in Paderborn höchstens für eine Flucht nach vorne gesorgt - in den RASTA Dome. Ungeschlagen sind die Mannen von Head Coach Ty Harrelson an der Pariser Straße, wollen dies natürlich bleiben. „Ich erwarte, dass wir eine gute Reaktion zeigen und alles geben, mit- und füreinander spielen. Gerade in unserer Halle, mit unseren Fans sollten die Spieler alles geben, was sie haben, um einen Sieg zu holen“, äußert sich Harrelson deutlich.

Der Respekt vor dem Gegner ist beim US-Amerikaner derweil groß: „Karlsruhe und die Artland Dragons sind derzeit die heißesten Teams der Liga. Die LIONS sind sowohl Innen als auch von Außen gefährlich.“ Ty Harrelson spricht damit zum Beispiel ein easyCredit Baksetball Bundesliga-erfahrenes Duo an. Maurice Pluskota kommt auf 15.4 Punkte und 8.9 Rebounds, am 3. Spieltag holte der Center in der Partie gegen die RÖMERSTROM Gladiators Trier 19 Rebounds. Das sechste Jahr des 30-Jährigen in Karlsruhe ist bisher dessen bestes. Gefüttert wird Löwe Pluskota nicht selten von Bazoumana Koné. Der im Dezember 29 Jahre alt werdende Point Guard ist mit 17.7 Punkten Topscorer des “Karlsrudels".

Die jüngsten Erfolge der PSK LIONS haben zu einer wahren Basketball-Euphorie in der Fächerstadt geführt. Die Auslastung der neuen Lina-Radke-Halle liegt bei 86%, der Schnitt bei 1.290 Zuschauern. Gekostet hat sie rund 21 Millionen Euro, inklusive extensiv begrünter und mit einer Photovoltaik-Anlage versehener Dachfläche. In ihrem neuen Heim bestritt die Mannschaft von Head Coach Aleksandar Šćepanović (39) schon fünf Spiele, dafür stehen im Dezember gleich drei Auswärtspartien in Serie an. Dass das "Karlsrudel" so richtig heiß laufen kann, bewies es am letzten Wochenende: 35 Punkte im letzten Viertel gegen Bochum führten zu einem 103:79-Heimsieg.

„Karlsruhe ist eine gute Mannschaft, die im Moment sehr viel Schwung hat“, sagt auch RASTAs Andrew Jones. Der US-Rookie war in Paderborn mit 17 Punkten erstmals Vechtas Top-Scorer. „Ich denke, unsere Mannschaft ist motiviert und hat in dieser Saison noch viel zu beweisen. Im nächsten Spiel wird sich zeigen, ob wir in der Lage sind, auf Widrigkeiten zu reagieren“, so der 24-Jährige. Bissiger als die PS Karlsruhe LIONS also sollten die Vechtaer sein - in allen Belangen des Spiels. Ty Harrelson will „mehr Konzentration und Geschlossenheit“ sehen und sagt: „Die Karlsruher werden unsere bisher größte Herausforderung sein. Daher ist unsere Einstellung am Samstag ganz wichtig.“

Zahlenspiel

Punkte: RASTA 87.3 (2.) - Karlsruhe 85.0 (4.)
Gegenpunkte: RASTA 73.9 (2.) / Karlsruhe 82.9 (11.)
Feldwürfe: RASTA 46.7% (5.) - Karlsruhe 52.5% (10.)
Zweier: RASTA 56.1% (4.) - Karlsruhe 52.5% (10.)
Dreier: RASTA 32.3% (12.) - Karlsruhe 32.0% (14.)
Freiwürfe: RASTA 81.2% (1.) - Karlsruhe 80.0% (2.)
Rebounds: RASTA 39.0 (4.) - Karlsruhe 34.4 (16.)
Assists: RASTA 15.5 (15.) - Karlsruhe 14.4 (10.)
Ballverluste: RASTA 16.3 (15.) - Karlsruhe 13.8 (5.)
Steals: RASTA 10.9 (1.) - Karlsruhe 7.1 (10.)
Fouls: RASTA 20.8 (6.) - Karlsruhe 21.6 (11.)

Sa., 26.11.2022 - 19.30 Uhr - RASTA Dome - BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA - 9. Spieltag

RASTA Vechta  (2., 7-1) - PS Karlsruhe LIONS (7., 5-3)

Tickets: online auf www.rasta-vechta.de oder ab 18.30 Uhr an der Abendkasse

TV: live auf www.sportdeutschland.tv/rastavechta 

RASTA Vechta - 2022/2023 - Der Kader

Spieler: Tajuan Agee (Power Forward, 25, USA), Joel Aminu (Shooting Guard, 25, D), Kilian Brockhoff (Small Forward, 18, D), Joschka Ferner (Small Forward/Shooting Guard, 26, D), Chip Flanigan (Small Forward, 26, USA), Johann Grünloh (Center, 17, D), Noah Jänen (Shooting Guard/Small Forward, 18, D), Andrew Jones (Shooting Guard/Point Guard, 24, USA), Jordan Johnson (Point Guard, 27, USA), Robin Lodders (Center, 27, D), Ryan Schwieger (Small Forward/Shooting Guard, 23, USA), Enosch Wolf (Center, 32, D), Julius Wolf (Power Forward, 29, D). Head Coach: Ty Harrelson (42, USA/AUS). Assistant Coaches: Miguel Zapata (42, ESP) und Marius Graf (31, D). Athletic Trainer: Domenik Theodorou (36, D).

RASTA auf YouTube