FARMTEAM: GROSSER GEGNER, KLEINE CHANCE!

Ein Spiel mit internationalem Flair wird die 1. Herren des SC RASTA Vechta am Samstag (19.30 Uhr) erleben. Denn das Team der Aschersleben Tigers ist wohl jenes in der 1. Regionalliga Nord mit den meisten Staatsangehörigkeiten – und es ist eines der stärksten. Die jungen RASTAner fahren also als klare Außenseiter in die Sporthalle am Ascaneum.

Macht seinem Team Mut vor dem Tigers-Spiel: Trainer Marius Graf. Foto: RASTA Vechta.

Bei sechs Siegen aus acht Spielen stehen die Sachsen-Anhaltiner, gehören zum Kreis jener Mannschaften, die um den Titel mitspielen können. Coach Christian Schäfer hat mit dem Slowenen Davor Barović eine Double-Double-Garantie (12.4 Punkte & 11.6 Rebounds) im Kader, Lukas Kazlauskas aus Litauen ist mit 16.3 Zählern (36.4% 3er) Topscorer der Tigers und mit 5.4 Assists Dreh- und Angelpunkt. Der Rumäne Sebastian Ionesuc trifft mit 42.2% von Downtown sogar noch besser, auch Eduard Hoffmann ist mit 36.1% Dreierquote nicht allein zu lassen.

„Dass da jede Menge konzentrierte Arbeit in der Defense von uns verlangt wird, ist klar. Aschersleben gehört zu den Top-Teams der Liga mit klaren Zielen Richtung Spitze. Wir werden die Partie nutzen, um viel zu lernen, an uns zu arbeiten und wollen definitiv kein Spielball sein“, so RASTAs Head Coach Marius Graf.

Die Vechtaer können am Samstag nicht auf Youngster Luc van Slooten hoffen, da der 17-Jährige mit den Profis in der easyCredit Basketball Bundesliga gefordert ist. Dafür wird aber Tim Insinger wie gewohnt dem Farmteam helfen und mit Big Man-Teamkollege Malte Giljan dafür Sorge tragen wollen, dass Ascherslebens Inside-Spieler nicht allzu sehr zum Zuge kommen.

Dass mit Malte Stenzel nach überstandener Grippe der Kapitän zurück in den Kader kommt, dürfte außerdem RASTAs Hoffnung auf ein paar Nadelstiche in Aschersleben nähren. „Für uns ist so ein Spiel bei einem ausgewiesenen Favoriten ein leichtes. Aber auch als Außenseiter werden wir 100% geben und es den Tigers so schwer wie möglich machen“, verspricht Graf ein kämpferisches Team aus Niedersachsen.

Herren – 1. Regionalliga Nord – Saison 2019/20 – 10. Spieltag

Aschersleben Tigers BC (4., 6-2) – SC RASTA Vechta (9., 4-5)

Aschersleben: Daniel Roach (22, USA), Eduard Hoffmann (21), Jaleel Crawford (23, USA/D), Lukas Kazlauskas (27, LIT), Georgios Tyrekidis (GRE/D, 23), Fabian Ristau (30), Davor Barović (29, SLO/ITA), Alexander Helten (21), Sebastian Harke (38), Sebastian Ionescu (22, ROM), Skip Samson (23, NL). Trainer: Christian Schäfer.

Vechta: Jean-Pascal Willen (17), Torge Buthmann (17), Malte Stenzel (21), Fynn Aumann (17), Raul Westerhaus (18), Pavao Blazevic (23, HRV), Tim Insinger (22), Luca Ladjyn (17), Malte Giljan (25), Max Christiansen (17), Luc van Slooten (17) und Ryan Quaid (22, USA). Trainer: Marius Graf.

Samstag, 23. November 2019, um 19.30 Uhr (Sporthalle am Ascaneum, Otto-Lilienthal-Straße 22 in 06449 Aschersleben)

RASTA auf YouTube