FARMTEAM: HOFFENTLICH INTENSIVER, AGRESSIVER, BEREITER!

Nach vier Niederlagen aus den letzten fünf Spielen und dabei im Schnitt 90.6 kassierten Punkten will RASTA Vechta II die Kurve kriegen. Am Samstag (20 Uhr, live auf www.sportdeutschland.tv) tritt der Aufsteiger beim Tabellenletzten der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB Nord, den ROTH Energie Giessen Pointers an. An diesem 16. Spieltag ist es das erste Aufeinandertreffen der beiden Klubs, da die Hinrundenbegegnung ausgefallen war.

Auf Leon Okapras Scoring-Fähigkeiten wird es in Gießen auch ankommen. Foto: Ole Brockhoff.

Vor fast genau drei Monaten hatten die Mittelhessen auf dem Weg nach Vechta im Stau gestanden, konnten nicht rechtzeitig antreten. So kassierte das Team von Head Coach Daniel Dörr am Grünen Tisch eine 0:20-Niederlage und einen Minuspunkt. Mit nur einem Sieg aus 14 Spielen und entsprechen nur einem Punkt haben die ROTH Energie Giessen Pointers schon drei Zähler Rückstand auf die vor ihnen liegende BBG Herford. Ihren bisher einzigen Sieg holten die Gießener vor drei Wochen gegen die EN Baskets Schwelm (91:88), am Samstag verlor man 65:75 gegen die Itzehoe Eagles.

Eine wesentlich deftigere Niederlage hatte RASTA II am letzten Spieltag kassiert. Gegen LOK BERNAU hieß es 61:90. „Ich erwarte jetzt ein anderes Auftreten, die kämpferische Einstellung muss eine bessere sein. Die Intensität muss höher sein und auch die allgemeine Bereitschaft, zu spielen. Darauf werde ich einen genauen Blick haben“, mahnt Vechtas Head Coach Hendrik Gruhn an. Sehr hart wolle man spielen, aggressiv verteidigen und die Pointers permanent unter Druck setzen, sagt der 28-Jährige, „viele Turnovers zu erzielen, ist ein Ziel“.

„Wir wollen es schaffen, dass sie auf unsere Defense reagieren müssen, so dass ihre Offense nicht agieren kann. Dieser Punkt ist uns als Coaching Staff ganz wichtig. Wir müssen eben wieder dahin kommen, unseren Stil zu spielen. Gegen Bernau ist uns das nur über ein, eineinhalb Viertel gelungen - wir wollen das aber über 40 Minuten. Schaffen wir das in Gießen, bin ich auch optimistisch, dass wir da mit einem positiven Ergebnis herausgehen“, so Gruhn.

Wieder ohne Vier wird RASTA II in der 3. Liga antreten müssen. Nach wie vor fehlen Top-Scorer J.J. Culver sowie die drei Youngster Noah Jänen, Kilian Brockhoff und Emilijus Peleda. Dafür aber hat Hendrik Gruhn ab sofort zwei neue Alternativen im Kader. Die jeweils im August 2008 geborenen Moritz Grüß und Epke Kruthaup, die hauptsächlich in der Jugend Basketball Bundesliga (U16) zum Einsatz kommen, erhielten jetzt ihre Spielberechtigung für Vechtas Farmteam.

„Den ganzen Aufwand und das Investment fürs Farmteam betreiben wir ja, um den jungen Spielern im Klub eine hochwertige Plattform zu bieten. Dort können sie sich schon in jungen Jahren auf hohem Niveau messen. Moritz und Epke sind sehr talentiert und lassen keine Gelegenheit aus, um zu trainieren und würden am liebsten immer spielen. Sie arbeiten viel an sich, sind ehrgeizig und gehen mit gutem Beispiel voran. Mit dem Farmteam trainieren sie ja auch schon schon länger und spielen bereits bei RASTA III in der Oberliga gegen Erwachsene, wo sie sich durchsetzen“, sagt RASTAs Sportdirektor Gerrit Kersten-Thiele.

Mit von der Partie werden auch Johann Grünloh und Kaya Bayram sein. Auf den 17-jährigen Center  Grünloh wartet mit Benjamin Lischka eine 2.04 Meter große und mit allen Wassern gewaschene  (158 easyCredit Basketball Bundesliga-Spiele) Herausforderung. „Gegen einen auf höchstem Niveau erfahrenen Big Man, einen Top-Mann in der ProB, anzutreten, ist ein tolles Match-up für Johann“, weiß Gruhn. 13.7 Punkte, 6.4 Rebounds und 2.5 Assists kann der 33-Jährige vorweisen. Beim 16 Jahre jüngeren Vechtaer sind es 9.9 Punkte, 7.7 Rebounds und 3.3 Blocks.

Kaya Bayram wird es mit dem US -Amerikaner Jacob Ledoux zu tun bekommen. Gießens Guard machte in seinen erst fünf Spielen im Schnitt 25.2 Punkte, holte 6.6 Rebounds und gab 3.6 Assists. Außerdem verzeichnete der 25-Jährige noch 2.2 Steals und traf 42.9% seiner Dreier. Ledoux ist mit seiner Punktausbeute auch Top-Scorer beider Staffeln der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB. Bayram kam derweil schon zu elf Einsätzen für RASTAs „Erste“, zuletzt am Mittwochabend im Spiel bei den RÖMERSTROM Gladiators Trier. „Die Verteidigung von Ledoux ist auf jeden Fall ein Job für Kaya. Dass er ihn in den Griff bekommt und wir auch Lischka kontrollieren, wird ganz wichtig sein“, weiß Hendrik Gruhn.

Zahlenspiel

Punkte: RASTA 79.2 (8.) - Gießen 73.4 (12.)
Gegenpunkte: RASTA 82.9 - Gießen 89.8
Feldwürfe: RASTA 41.2% (12.) - Gießen 43.4% (9.)
Zweier: RASTA 51.9% (7.) - Gießen 50.2% (11.)
Dreier: RASTA 31.2% (10.) - Gießen 33.5% (6.)
Freiwürfe: RASTA 64.8% (11.) - Gießen 69.1% (8.)
Rebounds: RASTA 42.2 (1.) - Gießen 33.8 (13.)
Assists: RASTA 17.6 (4.) - Gießen 13.7 (13.)
Ballverluste: RASTA 17.1 (11.) - Gießen 18.8 (13.)
Steals: RASTA 7.6 (5.) - Gießen 6.5 (13.)
Fouls: RASTA 21.0 (8.) - Gießen 20.5 (6.)

Sa., 21.01.2023 - 20 Uhr - BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB-Nord - 16. Spieltag

ROTH Energie Giessen Pointers (13., 1-13) - RASTA Vechta II  (7., 7-7)

Ort: Sporthalle Gießen Ost, Karl-Reuter-Weg in 35394 Gießen

Tickets: https://giessen-pointers-tickets.reservix.de/tickets-roth-energie-giessen-pointers-rasta-vechta-ii-in-giessen-sporthalle-giessen-ost-am-21-1-2023/e1993553 

Livestream: https://sportdeutschland.tv/roth-energie-giessen-pointers/prob-roth-energie-giessen-pointers-vs-rasta-vechta-ii 

RASTA Vechta II - 2022/2023 - Der Kader

Kaya Bayram (18, Point Guard), Roman Bedime (20, Center), Sydnee Bijlsma (18, Shooting Guard, NED), Kilian Brockhoff (18, Power Forward), Lars Brodisch (18, Power Forward), Karl Bühner (17, Small Forward), J.J. Culver (24, Shooting Guard, USA), Mathis Elbers (19, Center), Malte Giljan (27, Center), Moritz Grüß (14, Point Guard), Johann Grünloh (17, Center), Tim Insinger (25, Power Forward), Noah Jänen (18, Small Forward), Epke Kruthaup (14, Point Guard), Leon Okpara (24, Shooting Guard), Emilijus Peleda (18, Shooting Guard, Litauen), Tim Reumann (19, Point Guard), Michel Schillmöller (15, Point Guard), Kevin Smit (31, Point Guard). Head Coach: Hendrik Gruhn (28). Assistant Coach: Harm-Ubbo Horst (24). Athletic Trainer: Pavao Blazevic (26, Kroatien).

RASTA auf YouTube