FARMTEAM: KANN RASTA II DIE LOKOMOTIVE STOPPEN?

Die Liste der Hollywood-Blockbuster, die eine dramatische Zugfahrt zum Thema haben, sie ist lang. „Unstoppable - Außer Kontrolle“ heißt einer von ihnen, mit dem zweifachen Oscar-Preisträger Denzel Washington in der Hauptrolle. Nicht aufzuhalten war bisher auch jener Zug, mit dem RASTA Vechta II an diesem Samstag (19 Uhr, live & kostenlos auf www.sportdeutschland.tv) in Berührung kommt: LOK BERNAU steht ungeschlagen an der Spitze der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB-Nord.

Vechtas Johann Grünloh ist eines von gut einem halben Dutzend Top-Talenten, das am Samstag in Bernau aufläuft. Foto: Ole Brockhoff.

Hendrik Gruhn, Head Coach des Vechtaer Farmteams, dürfte seinem Team vor dem Duell beim Farmteam von easyCredit Basketball-Bundesligist ALBA BERLIN trotz allen Sinns für Humor kaum „Unstoppable“ oder einen der anderen Schienen-Reißer präsentieren wenn es um die Analyse von LOK BERNAU geht. „Ich muss zugeben, dass ich noch gar keinen dieser Filme gesehen  habe“, lacht Gruhn, der unter der Woche in Köln weilte, wo er an der Sporthochschule das Sport-Trainer-Diplom macht. 

Eine weitere lehrreiche Erfahrung steht für ihn und sein Team dann Samstag in der Erich-Wünsch-Halle im Nordosten Berlins an. „Bernau ist wirklich gut gestartet, sie haben ein unfassbar gutes Team mit viel individueller Klasse. In diesem tiefen Kader sticht Isaiah Small, der praktisch auf drei Positionen spielen kann, sicher heraus.“ So wie RASTA II mit J.J. Culver im Sommer ein Coup gelungen ist, hat also auch LOK BERNAU in Sachen US-Import einen Volltreffer gelandet. Small, der mit einer Körpergröße von 2.02 Metern seinen Namen in den Schatten stellt, kommt im Schnitt pro Spiel auf ein Double-Double aus 19.0 Punkten und 10.0 Rebounds. 

So dominant der 24-Jährige auf dem Feld agiert, so souverän absolvierte auch sein Team die bisherigen Partien. Stark beim Rebound und beim Ballvortrag sowie Berlin-typisch in der Defense gewann LOK BERNAU bisher mit zehn Punkten im Schnitt pro Spiel. „Wir müssen extrem intensiv spielen, mit viel Energie und einer aggressiven Verteidigung. So müssen wir diese riesengroße Herausforderung angehen“, fordert Hendrik Gruhn.

Letztlich ist das Duell der beiden Farmteams ja auch eine Fortsetzung des ewigen Duells zwischen YOUNG RASTA DRAGONS und ALBA BERLIN in der U19-Bundesliga. Sechs LOK-Talente und sogar neun Vechtaer nämlich stehen auch in den Nachwuchs Basketball Bundesliga-Kadern. „Da sind gleich vier NBBL-Spieler, die bei LOK ein tragende Rolle spielen. Diese Kooperation mit ALBA funktioniert seit Jahren, das Programm ist super“, muss Hendrik Gruhn neidlos anerkennen. In der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB Nord geht es nun - angereichert mit weiterer Qualität in die nächste Runde.

Die Erich-Wünsch-Halle bereits kennengelernt haben die Vechtaer Mitte September. Beim Vorbereitungsturnier in Bernau trafen sie zwar nicht auf den Gastgeber, machten aber Bekanntschaft mit der tollen Atmosphäre in Brandenburg. „Die LOK-Fans lieben diesen Sport und leben Basketball. In der Pre-Season haben wir schon einen Vorgeschmack bekommen, jetzt müssen wir für diese Atmosphäre bereit sein“, so Gruhn. 

Dass die lange Wartezeit des Tabellenführers, LOK spielte zuletzt am 29. Oktober, auf sein fünftes Spiel ein großer Vorteil für RASTA II sein könnte, glaubt Gruhn derweil nicht. Die Vorfreude des LOK-Teams und seiner Fans, endlich wieder ein Heimspiel zu haben, dürfte die Motivation nur erhöhen. „Aber wir hatten nach der Niederlage gegen die BSW Sixers auch eine Bedenkzeit und sind ebenfalls heiß aufs Spiel“, betont der 28-Jährige. „Es wird ein Topspiel, das wir alle kaum erwarten können. Wir freuen uns auf ein hoffentlich tolles Spiel mit vielen deutschen Talenten, die sich auf beiden Seiten präsentieren wollen.“ 

Zahlenspiel

Punkte: RASTA 81.2 (5.) - Bernau 82.8 (3.)
Gegenpunkte: RASTA 75.0 (7.) - Bernau 74.3 (5.)
Feldwürfe: RASTA 44.8 % (5.) - Bernau 43.2 % (9.)
Zweier: RASTA 56.7 % (3.) - Bernau 55.2 % (4.)
Dreier: RASTA 33.5 % (7.) - Bernau 25.0 % (13.)
Freiwürfe: RASTA 62.5 % (10.) - Bernau 69.4 % (7.)
Rebounds: RASTA 38.6 (3.) - Bernau 44.0 (1.)
Assists: RASTA 18.6 (3.) - Bernau 16.3 (5.)
Ballverluste: RASTA 17.0 (8.) - Bernau 15.5 (4.)
Steals: RASTA 8.2 (5.) - Bernau 11.5 (1.)
Fouls: RASTA 21.2 (6.) - Bernau 17.3 (1.)

Sa., 19.11.2022 - 19 Uhr - BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB-Nord - 7. Spieltag

LOK BERNAU (1., 4-0) - RASTA Vechta II  (4., 4-2) 

Ort: Erich-Wünsch-Halle, Heinersdorfer Str. 52, 16321 Bernau bei Berlin (Kapazität: 960)

Tickets: https://www.ssv-lok-bernau.de/lok-events/lok-bernau-rasta-vechta-farmteam/

TV: https://sportdeutschland.tv/lok-bernau/prob-nord-lok-bernau-vs-rasta-vechta-ii 

RASTA Vechta II - 2022/2023 - Der Kader

Kaya Bayram (18, Point Guard),  Roman Bedime (20, Center), Sydnee Bijlsma (18, Shooting Guard, NED), Kilian Brockhoff (18, Power Forward), Lars Brodisch (18, Power Forward), Karl Bühner (17, Small Forward), J.J. Culver (24, Shooting Guard, USA), Mathis Elbers (19, Center), Malte Giljan (27, Center), Johann Grünloh (17, Center), Tim Insinger (25, Power Forward), Noah Jänen (18, Small Forward), Leon Okpara (24, Shooting Guard), Emilijus Peleda (18, Shooting Guard, Litauen), Tim Reumann (19, Point Guard), Michel Schillmöller (15, Point Guard), Kevin Smit (31, Point Guard). Head Coach: Hendrik Gruhn (28). Assistant Coach: Harm-Ubbo Horst (23). Athletic Trainer: Pavao Blazevic (26, Kroatien).

RASTA auf YouTube