JBBL: YOUNG RASTA DRAGONS ALS SPITZENREITER IN HAUPTRUNDE

In der Jugend Basketball Bundesliga (U16) haben die YOUNG RASTA DRAGONS ungeschlagen als Tabellenerster die Hauptrunde erreicht. Das Team von Head Coach Hanno Stein gewann am Wochenende seine Vorrunden-Spiele fünf und sechs. Am Samstag wurden die Uni Baskets Paderborn in Vechta mit 79:52 besiegt, am Sonntag folgte ein 100:63-Auswärtserfolg bei den Baskets Juniors Oldenburg.

Große Freude in Oldenburg: Die YOUNG RASTA DRAGONS gewannen 100:63, der sechste Sieg im sechsten Spiel. Und Johannes Hellmann machte seinen ersten Punkt in der JBBL. Foto: Privat.

Der zweite Sieg des Wochenendes sorgte dabei für weitaus mehr Befriedigung bei Stein als der Heimsieg über die Paderborner. „So sehr beide Spiele für uns Pflichtaufgaben waren, so gut ist den Jungs die Partie in Oldenburg gelungen. Ich mag sogar sagen, dass das unsere bisher wohl beste Saisonleistung gewesen ist“, freute sich der Trainer über das deutliche 100:63 in der Halle am Haarenufer. Hochleben ließ das Team nach der Schlusssirene den erst 13-jährigen Johannes Hellmann, der in Oldenburg seinen ersten Punkt in der JBBL erzielt hatte.

Überragender Mann war am Sonntag aber YOUNG RASTA DRAGON Justin Onyejiaka. Der 15-Jährige machte allein im 2. Viertel 21 Punkte, landete am Ende bei 30 Zählern in gerade einmal gut 18 Minuten Spielzeit. „Wenn Justin sein Talent aufblitzen lässt, ist das wirklich toll anzuschauen“, so Stein, der aber auch die geschlossene Mannschaftsleistung zu loben wusste. Sieben YOUNG RASTA DRAGONS kamen auf sieben oder mehr Punkte, Karl Bühner und Kilian Brockhoff holten sich je ein Double-Double.

Dies war am Samstag an der Pariser Straße in Vechta keinem YOUNG RASTA DRAGON gelungen. Gegen die Ostwestfalen quälten sich die Gastgeber durch so manches Viertel. Nach zehn Minuten führte das Stein-Team mit 21:20, das 3. Viertel ging mit 14:12 aus. „Es war zäh, ja. Zwar hatten wir die ganze Zeit über die Kontrolle und auch einige gute Stretches im Spiel. Aber letztlich war es eine Pflichtaufgabe, nicht mehr und nicht weniger“, so Stein.

U16 – Jugend Basketball Bundesliga JBBL – Saison 2018/19 – 5. Spieltag

YOUNG RASTA DRAGONS – Uni Baskets Paderborn 79:52 (21:20 / 27:11 / 14:12 / 17:9)

YRD: Arne Schwerter, Julian Lindt, Daniel Kinsfater (1 Punkt), Martin Kalu (3), Justin Onyejiaka (27/7 Rebounds), Darren Aidenojie (8/6 Assists/4 Steals), Karl Bühner (5/8 Rebounds), Emilijus Peleda (2), Jegor Cymbal (26), Johan Grünloh, Kilian Brockhoff (7) und Jonathan Junker.

PAD: Marius Thomas Alvarez, Christopher Frey (4 Punkte), Andrew Buchholt (6), Dominic Oel (7/3 Assists), Patrick Werschmann (3), Nicolas Marty Decker (6), Leander Henze (11), Sebastian Morgenstern (2), Laurent Hils (7), Jannis Redder (3/8 Rebounds) und Ben-Luca Port (3).

U16 – Jugend Basketball Bundesliga JBBL – Saison 2019/20 – 6. Spieltag

Baskets Juniors Oldenburg – YOUNG RASTA DRAGONS 63:100 (20:23 / 11:42 / 20:11 / 12:24)

OL: Renke Hillmer (6 Punkte), Simon Tönjes, Tyrell Nwaki (16/3 Steals), Elias Nold, Lasse Pickert (23/10 Rebounds/3 Assists), Tim Nocke, Miles Osei Kofi (7), Zayana Kikuemba (1) und Boston Schröder (7).

YRD: Johannes Hellmann (1 Punkt), Jonas Groß, Julius Bronnert (7), Daniel Kinsfater, Martin Kalu (9), Justin Onyejiaka (30), Darren Aidenojie (2/4 Assists), Jegor Cymbal (15), Karl Bühner (8/10 Rebounds), Johan Grünloh (2), Kilian Brockhoff (18/12 Rebounds/4 Blocks) und Tim-Felix Bühren (8)

RASTA auf YouTube