NBBL: YOUNG RASTA DRAGONS GELINGT REVANCHE!

Dass die Niederlage am 1. Spieltag bei den Uni Baskets Paderborn nur ein ärgerlicher Ausrutscher war, das stellten die YOUNG RASTA DRAGONS am Sonntag unter Beweis. Am 10. Spieltag der Nachwuchs Basketball Bundesliga gewann der Tabellenzweite das Top-Spiel gegen den Dritten, die Uni Baskets Paderborn, mit 95:67 (45:30). Damit gelang nicht nur die Revanche für das 75:80 vom 16. Oktober, sondern praktisch auch eine Vorentscheidung im Hinblick auf das Heimrecht in den Playoffs.

Machte im Schlussabschnitt 13 Punkte: Karl Bühner. Foto: RASTA Vechta.

Mit nun acht Siegen aus zehn Spielen hat das Kooperationsteam von RASTA Vechta und den Artland Dragons vier Punkte Vorsprung auf Paderborn und auch den direkten Vergleich gewonnen. Dass die YOUNG RASTA DRAGONS in den letzten vier Spielen noch zurückfallen sollten, scheint ausgeschlossen. „Ich bin stolz auf die Jungs und freue mich für sie“, sagte Head Coach Hendrik Gruhn nach der Demonstration der Stärke im RASTA Gym.

Dabei waren die Gastgeber ohne Kaya Bayram, Kilian Brockhoff, Noah Jänen und Emilijus Peleda angetreten. Die Entscheidung, Johann Grünloh am Sonntag nicht mit RASTA in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA in Jena antreten zu lassen, sondern in dieser Partie, erwies sich als goldrichtig. Der 17-Jährige schrammte haarscharf an einem Triple-Double vorbei, war mit zwölf Punkten, neun Rebounds, zehn Blocks und vier Rebounds an Dominanz nicht zu überbieten. 

Die YOUNG RASTA DRAGONS waren nach einem 13:14-Rückstand (6. Minute) bis auf 33:18 davongezogen, führten kurz vor der Halbzeit mit 43:18 (19.). Auch nach dem Seitenwechsel ließ das Gruhn-Team nichts anbrennen, auch wenn am Ende 26 Turnovers viel zu viele waren. Aber: Eine 48%-ige Dreierquote, 44:21 geholte Rebounds und 21 Assists machten die Überlegenheit des Favoriten deutlich. „35 Minuten lang war das wirklich überzeugend und deshalb ein dominant herausgespielter Sieg. Mitte des 2. Viertels hatten wir eine kurze Schwächephase, als Paderborn in der Defense angezogen hat. Aber darauf haben wir toll reagiert. Wir haben toll verteidigt, waren aggressiv, haben Stopps generiert und sind so zu einfachen Punkten gekommen“, so Gruhn. 

Jeweils gut 15 Minuten setzte der 28-Jährige auf die sonst in der Jugend Basketball Bundesliga für die U16 der YOUNG RASTA DRAGONS auflaufenden Michel Schillmöller und Djairo Bernardina. Der Niederländer kam dabei auf eine Plus-Minus-Wert von plus 15. „Djairo hat eine tolle Defense gespielt und Michel hat als Point Guard einen super Job gemacht“, lobte Gruhn die Talente. Und weiter: „Ich find’s klasse, dass wir heute trotz der ganzen Ausfälle eine so super Teamleistung gezeigt haben. Aufgrund der ständig wechselnden Formationen ist es gerade nicht leicht, in einen Rhythmus zu kommen. Daher Kompliment dafür, dass die Jungs das so toll gemacht haben.

Fakten

Würfe:  YRD 59% (35/59) - PAD 37% (23/62)
Zweier: YRD 67% (24/36) - PAD 42% (19/45)
Dreier:  YRD 48% (11/23) - PAD 24% (4/17)
Freiwürfe:  YRD 74% (14/19) - PAD 74% (17/23)
Rebounds:  YRD 44 - PAD 21
Assists:  YRD 21 - PAD 7
Ballverluste:  YRD 26 - PAD 21
Steals:  YRD 8 - PAD 16

U19 - Jugend Basketball Bundesliga (NBBL) - Saison 2022/23 - Hauptrunde - 10. Spieltag 

YOUNG RASTA DRAGONS - Uni Baskets Paderborn 95:67 (27:18 / 18:12 / 23:14 / 27:23)

Sonntag, 22. Januar 2023 - 14 Uhr - RASTA Gym

YRD: Michel Schillmöller (3 Punkte), Djairo Bernardina (3), Julius Bronnert, Jonas Groß (3), Jarne Jürgens, Sydnee Bijlsma (16), Darren Aidenojie (16), Lars Brodisch (6/9 Rebounds), Karl Bühner (20), Jegor Cymbal (16) und Johann Grünloh (12/9 Rebounds/4 Assists/10 Blocks).

PAD: Agust Kjartansson (14 Punkte/3 Rebounds/3 Assists), Leon Anbinder (2), Nicolas Marty Decker (17), Jannis Ridder (11/4 Steals), Max zur Linde (2), Marius Thomas Alvarez (1), Jakob Hartmann (2), Laurent Hils (4/3 Rebounds), Max Weber und Ben-Luca Port (14/3 Rebounds).

YOUNG RASTA DRAGONS - U19 - Spielplan 2022/23 - Hauptrunde

16. Oktober, 16 Uhr: Uni Baskets Paderborn - YOUNG RASTA DRAGONS 80:75
23. Oktober, 14 Uhr: YOUNG RASTA DRAGONS - ALBA BERLIN 77:75
30. Oktober, 14 Uhr: YOUNG RASTA DRAGONS - ART Giants Düsseldorf 102:55
5. November, 13 Uhr: Berlin Braves Baskets - YOUNG RASTA DRAGONS 61:101
27. November, 14 Uhr: YOUNG RASTA DRAGONS - Hamburg Towers 77:69
9. Dezember, 19.30 Uhr: YOUNG RASTA DRAGONS - UBC Münster 129:89
16. Dezember, 20 Uhr: BAYER GIANTS Leverkusen - YOUNG RASTA DRAGONS 76:77
8. Januar, 11.30 Uhr: UBC Münster - YOUNG RASTA DRAGONS 62:91
15. Januar, 12.30 Uhr: ALBA BERLIN - YOUNG RASTA DRAGONS 86:63
22. Januar, 14 Uhr: YOUNG RASTA DRAGONS - Uni Baskets Paderborn 95:67
29. Januar, 13.30 Uhr: Hamburg Towers - YOUNG RASTA DRAGONS (edel-optics.de Arena)
5. Februar, 14 Uhr: YOUNG RASTA Dragons - Berlin Braves Baskets (RASTA Dome)
12. Februar, 14 Uhr: YOUNG RASTA Dragons - BAYER GIANTS Leverkusen (RASTA Dome)
26. Februar, 15 Uhr: ART Giants Düsseldorf - YOUNG RASTA Dragons (Comenius-Gymnasium)

YOUNG RASTA DRAGONS - U19 - Kader 2022/23

Darren Aidenojie (Jahrgang 2004, SF), Kaya Bayram (2004, PG), Kilian Brockhoff (2004, PF), Lars Brodisch (2004, PF), Julius Bronnert (2005, SG), Karl Bühner (2005, PF), Tim-Felix Bühren (2005, C), Jegor Cymbal (2004, SF), Jonas Groß (2005, PG), Johann Grünloh (2005, C), Noah Jänen (2004, SF), Jarne Jürgens (2005, PF), Daniel Kinsfater (2004, SG), Noah Ostermann (2006, SF), Emilijus Peleda (2004, SG), Michel Schillmöller (2007, PG), Sydnee Bijlsma (2004, SG)

RASTA auf YouTube