SAMSTAG IN PADERBORN: ALS TABELLENFÜHRER STÄRKE BEWEISEN!

In der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA will RASTA Vechta an diesem Samstag (19.30 Uhr, live auf www.sportdeutschland.tv) den besten Saisonstart der Klubgeschichte perfekt machen. Sieben Spiele in Serie hat die Mannschaft von Head Coach Ty Harrelson bereits errungen, bei den Uni Baskets Paderborn soll der achte Erfolg gelingen. Dies hatte zuvor noch kein anderes RASTA-Team geschafft.

Foto: Christian Becker

In der Aufstiegssaison 2017-18 hatten die Vechtaer ebenfalls die ersten sieben Spiele gewonnen, stolperten dann am 11. November beim damals ärgsten Konkurrenten, den HAKRO Merlins Crailsheim. Am Ende der Saison stiegen beide Teams in die easyCredit Basketball Bundesliga auf, RASTA als Meister der ProA, Crailsheim als Vize. Könnte man diesen Saisonverlauf jetzt als gesichert für 2022-23 annehmen, RASTA würde wohl dankend annehmen. Doch in diesem Herbst lassen sich nun einmal keine Prognosen fürs nächste Frühjahr anstellen. Was zählt, ist das hier und jetzt, sprich: immer nur das nächste Spiel.

Im Sportzentrum am Maspernplatz wartet ein zuletzt zweimal siegloses Team von Head Coach Steven Esterkamp. Im letzten Spiel in Kirchheim vergaben die Ostwestfalen binnen Minuten einen 20-Punkte-Vorsprung, verloren nach einem 54:34 in der 22. Minute noch mit 65:78. „Die jungen Spieler müssen lernen, wie sie in welcher Situation, ob bei hohem Vorsprung oder auch bei Rückstand, agieren sollten“, sagte Esterkamp im Anschluss. „Wir arbeiten viel und der Einsatz der Jungs stimmt ebenfalls. In Momenten wie heute in der gesamten zweiten Hälfte fehlt noch das Verständnis für das richtige Spiel und das Vertrauen in sich selbst.“

Tatsächlich ist der erweiterte Kader der Uni Baskets Paderborn sehr jung. Sechs U23-Spieler sind dabei, James Fleming mit 31 Jahren und Johannes Konrad mit 27 sind die „Oldies“ im Team. US-Rookie Connor van Anthony (24) ist bisher der Stärkste in der Mannschaft - mit 15.0 Punkten (38.9% 3er-Quote) und 5.3 Assists plus 2.4 Steals. Sehr gut von jenseits der 6.75 Meter trifft auch erwähnter Fleming, nämlich 42.5% (17/40).

Dass die Paderborner derweil nur 79.5 Punkte pro Partie aufweisen, konnten aber auch diese Schützen nicht verhindern. „Ja, Paderborn hat viele junge Spieler - aber eben auch viel Potential im Team. Gegen Paderborn wird es die nächste Herausforderung für uns, gerade weil wir auswärts spielen. Es geht bei uns immer wieder darum, dass wir effektiver spielen. Wir müssen mit- und füreinander spielen, wenn wir diesen achten Sieg wirklich erringen wollen“, fordert Ty Harrelson.

Über die Ausbeute von gleich sechs Spielern mit neun oder mehr Punkten im Mittwochsspiel gegen die RÖMERSTROM Gladiators Trier konnte sich RASTAs Head Coach zwar freuen. Das Zustandekommen des 83:71-Heimsieges vor 2.819 Zuschauern im RASTA Dome stellte allerdings weder den 42-Jährigen noch dessen Spieler gänzlich zufrieden - und auch nicht die Tabellenführung. „

Mit dieser Momentaufnahme können wir uns nicht zufriedengeben. Unser Ziel ist es, als Team unser volles Potential auszuschöpfen - da sind wir noch nicht. Außerdem haben wir erst gegen sieben von 17 Mannschaften gespielt. In der Tabelle liegen alle Teams eng beieinander, die Liga ist sehr ausgeglichen. Wir müssen also voll konzentriert bleiben, wenn wir weitere Schritte nach vorne machen wollen“, warnt Harrelson vor Selbstgefälligkeit.

Zahlenspiel

Punkte: RASTA 88.3 (3.) - Paderborn 78.7 (4.)
Gegenpunkte: RASTA 72.1 (1.) - Paderborn 79.3 (7.)
Feldwürfe: RASTA 46.9% (6.) - Paderborn 45.2% (9.)
Zweier: RASTA 55.7% (4.) - Paderborn 52.9% (9.)
Dreier: RASTA 33.5% (10.) - Paderborn 31.1% (15.)
Freiwürfe: RASTA 81.1% (1.) - Paderborn 67.9% (16.)
Rebounds: 40.4 RASTA (1.) - Paderborn 34.7 (14.)
Assists: RASTA 15.9 (14.) - Paderborn 19.3 (6.)
Ballverluste: RASTA 16.9 (15.) - Paderborn 14.0 (7.)
Steals: RASTA 11.3 (1.) - Paderborn 9.0 (3.)
Fouls: RASTA 20.0 (4.) - Paderborn 20.6 (6.)

Sa., 19.11.2022 - 19.30 Uhr - Maspernplatz - BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA - 8. Spieltag

Uni Baskets Paderborn (13., 3-4) - RASTA Vechta  (1., 7-0)

Tickets: https://tickets-unibaskets.reservix.de/tickets-uni-baskets-paderborn-rasta-vechta-in-paderborn-sportzentrum-maspernplatz-am-19-11-2022/e1977075 

Fan-Fahrt: https://www.schomaker-reisen.de/rasta_vechta.php 

TV: https://sportdeutschland.tv/uni-baskets-paderborn/proa-uni-baskets-paderborn-vs-rasta-vechta-0 

RASTA Vechta - 2022/2023 - Der Kader

Spieler: Tajuan Agee (Power Forward, 25, USA), Joel Aminu (Shooting Guard, 25, D), Kilian Brockhoff (Small Forward, 18, D), Joschka Ferner (Small Forward/Shooting Guard, 26, D), Chip Flanigan (Small Forward, 26, USA), Johann Grünloh (Center, 17, D), Noah Jänen (Shooting Guard/Small Forward, 18, D), Andrew Jones (Shooting Guard/Point Guard, 24, USA), Jordan Johnson (Point Guard, 27, USA), Robin Lodders (Center, 27, D), Ryan Schwieger (Small Forward/Shooting Guard, 23, USA), Enosch Wolf (Center, 32, D), Julius Wolf (Power Forward, 29, D). Head Coach: Ty Harrelson (42, USA/AUS). Assistant Coaches: Miguel Zapata (42, ESP) und Marius Graf (31, D). Athletic Trainer: Domenik Theodorou (36, D).

RASTA auf YouTube